Willkommen auf unserer  Homepage. Auf dieser Startseite erfahren Sie etwas über das Projekt, unsere Planungen und unseren Verein. Im “Blog” halten wir Sie auf dem Laufenden, wenn es Neuigkeiten bei der Projektentwicklung oder aus dem Vereinsleben gibt. Zu den Beiträgen dort können Sie auch Kommentare abgeben. Unter “Kontakt” setzen Sie sich mit uns in Verbindung und können sich unsere Satzung und ein Beitrittsformular herunterladen. Darüber hinaus können Sie sich über Datenschutz und Haftung (beim Impressum) informieren. In der Fußleiste ganz unten sind noch einige nützliche Links verzeichnet.

Das Projekt

Die für das Projekt vorgesehene Immobilie ist das alte Feuerwehrgerätehaus am sogenannten „Kreuz“ in der Kirchbergstraße. Derzeit noch von der Feuerwehr genutzt, wird es nach deren Bezug eines Neubaus frei.
Das Haus liegt im Ortskern von Dauernheim und gehört zum prägenden Ortsmittelpunkt. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich ein Grillplatz mit Rasen und Beeten, ein Informationspavillon, eine Bus-Haltestelle und das Heim des Schützenvereins. Der Radweg R4 führt direkt vorbei. Die im Haus befindlichen Toiletten sind von der Rückseite her zugänglich und werden bei Außenveranstaltungen und vom Schützenverein genutzt.

Im Rahmen des IKEK-Handlungsfeldes „Soziales Leben und Einrichtungen“ ist die Umnutzung des Hauses zu einem „Haus der Begegnung“ geplant und von der Gemeinde Ranstadt unterstützt. Wichtig ist dabei, dass das Projekt barrierefrei zu nutzen ist. Auch zu den IKEK-Handlungsfeldern „Natur und Touristik“ sowie „Ortsbild – Orte der Begegnung“ hat es Bezug.

Was wir anbieten wollen

Es folgen Nutzungsideen, die bei der Entstehung des Projektes entwickelt und auch in der Satzung des Vereins weitgehend festgeschrieben sind. Inwieweit sie verwirklicht werden können und wie sie von der Bevölkerung angenommen werden, bleibt abzuwarten. Das Interesse ist laut der durchgeführten Umfrage jedenfalls groß. Sollten Sie noch andere Ideen dazu haben, teilen Sie sie bitte über unsere Kontaktseite mit. Wenn die Möglichkeit der Nutzung besteht, werden wir hier näher darauf eingehen und konkrete Angebote vorstellen.

Cafe bei Bedarf

Es ist vorgesehen, zu besonderen Ereignissen hauptsächlich an Wochenenden Kaffe und Kuchen anzubieten, ohne den unter der Woche geöffneten Betrieben Konkurrenz zu machen. Solche Ereignisse können zum Beispiel sein die Öffnung der Mühlenmodellausstellung, die vom Kulturverein durchgeführten Ortsführungen, Radveranstaltungen am Radweg und Ähnliches.

Spielen & Basteln

Spielenachmittage oder -abende für Jung und Alt können für Geselligkeit und spannende Unterhaltung sorgen, gleich ob bei Brett- oder Kartenspielen. Auch weniger bekannte Spiele könnten vorgestellt werden. Gemeinsames Basteln mit unterschiedlichen Werkstoffen ist ebenfalls förderlich für das Gemeinschaftsgefühl.

Fernsehen & Internet

Geplant ist die Anschaffung eines großen Bildschirms und ein Fernsehanschluss, sodass interessante Sendungen wie Sportveranstaltungen oder Filme gemeinsam angeschaut werden können. Auch ist ein kostenloser Internetzugang angedacht.

Vorträge & Kurse

Der Hauptraum kann genutzt werden für Vorträge aller Art, eventuell mit Leinwand und Beamer, sowie für die Kreativität fördernde Kurse wie etwa zu Fotografie oder Malerei.

kostenlose Buchausleihe

In Anlehnung an die öffentlichen Bücherboxen, die in vielen Städten bereits vorhanden sind, könnte auch bei uns eine solche kostenlose Ausleihmöglichkeit geschaffen werden. Ohne großen Verwaltungsaufwand könnten eigene gelesene Bücher eingestellt und im Tausch andere ausgeliehen werden.

Ausstellungen & Infos

Kleinere Ausstellungen etwa von Bildern, Fotografien oder heimatgeschichtlichen Materialien können zu bestimmten Zeiten zugänglich sein. Ständige Informationstafeln können auf wichtige Dauernheimer Sehenswürdigkeiten hinweisen wie die Mühlenmodellausstellung oder das Naturschutzgebiet.

kleine Familienfeiern & Feste

Der mit Tischen und Stühlen ausgestattete Raum kann gegen eine Kostenbeteiligung für kleine Familienfeiern genutzt werden, für die die Räume in der Gemeindehalle zu groß sind. Bei Straßenfesten oder ähnlichen Veranstaltungen kann der Raum zur Straße hin geöffnet und genutzt werden. Auch die im Haus befindlichen Toiletten können dabei offen sein.

Vereine & soziale Einrichtungen

Vereine mit Platzmangel können ihre Vorstandssitzungen und Mitgliedertreffen durchführen. Dazu haben bereits der Seniorenclub und der Angelsportverein Interesse angemeldet. Auch die zeitweilige Öffnung für soziale Einrichtungen ist möglich, etwa für Angebote des Kindergartens.

Über unseren Verein

Zur Unterstützung des IKEK-Projekts „Haus der Begegnung“ wurde im April 2016 der Verein „Dauernheimer Haus der Begegnung“ von 16 Personen gegründet. Laut der verabschiedeten Satzung ist Zweck des Vereins die Erhaltung und Betreuung des ehemaligen Dauernheimer Feuerwehrgerätehauses als kultureller und sozialer Dorfmittelpunkt, die Förderung von Kultur und Kunst, die Förderung der Jugend- und Altenhilfe und die Förderung des bürgerlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke.
Der Beitrag wurde auf jährlich 18.- € für Einzelpersonen und 24.- € für Paare festgesetzt. Inzwischen ist die beachtliche Mitgliederzahl “126” erreicht.

Der bei der Gründungsversammlung gewählte erste Vorstand:
(von links) Beisitzerin Tina Rupprecht, Beisitzer Matthias Kristen, 2. Vorsitzender Jürgen Adam, 1. Vorsitzende Roswitha Petzold, Rechner Otmar Reimuth-Baß, Schriftführerin Marion Stroh und Beisitzer Helmut Müller

Menü